STEPHANMUND.de

Mac

ePub

2009-10-27: aktuellen Track aus iTunes auf Webseite anzeigen

Der ein oder andere wird vielleicht schon einmal bemerkt haben, dass in der Sidebar dieser Webseite Informationen aus iTunes angezeigt werden (siehe Screenshot). Hier werde ich nun erklären, wie ich das bewerkstellige.
iTunes Info

Voraussetzungen

Um dieses Feature auf der eigenen Webseite nutzen zu können, benötigt man:

Client

Auf dem Client wird die AppleScript-Application TrackReporter (Download) zunächst mit dem AppleScript-Editor geöffnet und bearbeitet. Folgende Informationen müssen bearbeitet werden: Danach wird das Script mit dem Dateiformat "Programm" und der Option "Nicht automatisch beenden" abgespeichert und gestartet. Es überprüft alle 10 Sekunden, welcher Track in iTunes gespielt wird und lädt die Informationen, wenn sich der Track ändert, als XML-Datei in den angegebenen Pfad auf den Webserver hoch:
<listen>
  <type>Dateityp</type>
  <title>Titel</title>
  <artist>Interpret</artist>
  <album>Album</album>
  <year>Jahr</year>
</listen>
Wenn kein Track abgespielt wird, bzw. iTunes nich gestartet ist, oder das Programm beendet wird, wird ein Offline-Inhalt hochgeladen:
<listen>
  <status>OFFLINE</status>
</listen>

Server

Auf dem Server lässt sich die XML-Datei relativ leicht parsen und ausgeben. Bei mir sieht der Code-Schnipsel (PHP) z.B. so aus:
<?php
  $statfile = 'listen.xml';
  if( file_exists( $statfile ) ){
    $string = file_get_contents( $statfile );
    $string = '<?xml version=\'1.0\'?>' . "\n" . $string;
    $string = iconv( 'Mac', 'utf-8', $string );
    $xml = simplexml_load_string( $string );
    if( $xml->title != '' && strpos( $xml->type, 'Audiodatei' ) ){
      echo '<h3>iTunes</h3>
      <span style="font-weight:bold;">' . $xml->title . '</span><br />' . $xml->artist . '<br />
      ' . $xml->album;
      if( !empty( $xml->year ) ) {
        echo ' (' . $xml->year . ')';
      }
      echo '<hr />';
    }
  }
?>

Todos


ePub

Kommentare

Kommentieren
Bisher keine Kommentare.
Wegen eines übermäßigen Spam-Aufkommens ist die Kommentar-Funktion bis auf weiteres deaktiviert.
Zurück zu Technik | Mac
Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen? Sie wollen sich in irgendeiner Art für die geleistete Hilfe erkenntlich zeigen? Schauen Sie doch einmal auf meiner Amazon-Wunschliste vorbei, ich freue mich immer über eine kleine Sachspende:
Zur Wunschliste